Was macht eigentlich?...
© The Washington Post / Getty Images
Aus der
aktuellen
Ausgabe

70 Jahre Reader's Digest Helden des Alltags

Was macht eigentlich?...

Diesen Persönlichkeiten hatten wir im September 2008 eine große Zukunft vorhergesagt.

Ausgabe: September 2018 Autor: Jürgen Schinker

Wer hat unser Leben in den vergangenen zehn Jahren geprägt? Wer hat mit seinem Handeln Einfluss auf Gesellschaft, Politik oder Wirtschaft genommen? Und wer hat die Erwartungen erfüllt, übertroffen oder enttäuscht? In unserer Jubiläumsausgabe 2008 hatten wir 60 Persönlichkeiten porträtiert, von denen wir überzeugt waren, dass sie grossen Einfluss auf unser aller Leben haben würden. Nun werfen wir einen Blick zurück und prüfen, inwieweit unsere Einschätzungen von damals zutreffen. Eines vorweg: Bei vielen lagen wir richtig, bei manchen daneben. Aus den fünf Dutzend Kandidaten haben wir diejenigen herausgepickt, die aus unserer Sicht am meisten bewirken konnten.

Bei einigen der 60 Persönlichkeiten gab es auch überraschende Entwicklungen. So verzichtete Papst Benedikt XVI. 2013 auf das höchste Amt in der katholischen Kirche – zuletzt hatte dies ein Papst im 15. Jahrhundert getan. Eine Überraschung ganz anderer Art war die Beziehung zwischen der TV-Moderatorin Heidi Klum, 45, und dem Musiker Tom Kaulitz, 28. 2008 porträtierten wir seinen Bruder Bill, mit dem er zusammen in der Band Tokio Hotel spielt. Die beiden wurden Mitte der 2000er-Jahre als Teenie-Idole gefeiert. Das frühe Ende ihrer Erfolgswelle hatten wir nicht vorhergesehen. Damals hoben wir aber auch Klums Marketingtalent hervor: „Von der 35-Jährigen werden wir noch hören“. Tatsächlich ist ihre TV-Sendung Germany’s Next Topmodel sehr erfolgreich, 13 Staffeln wurden bisher ausgestrahlt.
Neben Akteuren aus Politik und Kultur stellten wir auch Wissenschaftler vor, denen wir Grosses zutrauten. Unter den zehn Forschern, die wir porträtiert hatten, ragt Rolf-Dieter Heuer heraus. Der heutige Vizepräsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft leitete von 2009 bis 2015 das Forschungszentrum CERN in Genf. In seiner Amtszeit dort gelang ein Durchbruch in der Elementarphysik: die Entdeckung des Higgs-Boson, dem „letzten Baustein der Materie“. Wir sind gespannt, wer die nächsten zehn Jahre prägen wird – möglicherweise sind auch wieder einige der folgenden Persönlichkeiten darunter:

Angela Merkel war die erste Frau, die zur deutschen Bundeskanzlerin gewählt wurde – und befindet sich mittlerweile bereits in ihrer vierten Amtsperiode! Trotz häufigem Gegenwind – wie aktuell durch Innenminister Horst Seehofer – gelang es ihr, sich in der von Männern dominierten Politik zu behaupten. Die 64-Jährige prägte in den zurückliegenden Jahren mit ihrem pragmatischen Stil die politische Entwicklung nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa. In dieser Zeit stand sie vor großen Herausforderungen wie der Wirtschafts- und der Flüchtlingskrise. Bundeskanzlerin Merkel setzte ein hartes Spar- und Reformprogramm für hoch verschuldete EU-Mitglieder wie Griechenland durch und sagte zur Aufnahme von Flüchtlingen: „Wir schaffen das.“ Die Parteivorsitzende der Christlich Demokratischen Union lässt derzeit offen, ob sie bei der nächsten Bundestagswahl 2021 noch einmal antritt.
Joachim „Jogi“ Löw erreichte in seiner Amtszeit als Fußball-Bundestrainer das höchste sportliche Ziel: den Gewinn der Weltmeisterschaft. Die deutsche Nationalmannschaft wurde 2014 zum vierten Mal Weltmeister. Vier Jahre später schied das DFB-Team allerdings erstmals in seiner Geschichte schon in der Vorrunde einer Fußball-WM aus. Trotzdem ist Löw der wohl erfolgreichste deutsche Nationaltrainer, denn bei allen wichtigen Turnieren erreichte seine Elf mindestens das Halbfinale. Joachim Löw möchte den „Neuaufbau der Mannschaft mit Blick auf die kommenden Aufgaben auch in Zukunft gestalten“. Die nächste Chance auf einen großen Titel hat sein Team bei der Europameisterschaft 2020, wo es auf den neuen Weltmeister Frankreich treffen könnte.
Barack Obama zog 2009 als erster Afroamerikaner in das Weiße Haus in Washington ein. Für viele war sein Wahlsieg trotz guter Umfragewerte eine Überraschung. Dass er als US-Präsident knapp vier Jahre später sogar wiedergewählt wurde, unterstrich seinen Erfolg. 2009 erhielt Obama den Friedensnobelpreis für die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Völkern. Vor zehn Jahren gingen wir davon aus, dass Präsident Obama Entscheidungen treffen werde, die die Welt verändern. Eine davon war, 2011 grünes Licht für eine Militäroperation zu geben, in deren Rahmen der gesuchte Terrorist Osama bin Laden aufgespürt wurde. Nach seiner Wiederwahl gelang es Obama, ein Klimaschutzabkommen auszuhandeln, das auf der UN-Konferenz in Paris von fast allen Staaten der Welt unterzeichnet wurde. Sein Nachfolger Donald Trump gab 2017 allerdings bekannt, die USA würden von dem Übereinkommen zurücktreten. Obama kümmert sich heute vor allem um seine Stiftung, die den Bau einer Bibliothek in Chicago plant.
Andrea Nahles ist seit April 2018 Bundesvorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Als wir vor zehn Jahren die junge Hoffnungsträgerin der SPD vorstellten, trauten wir ihr Schlüsselpositionen in der Politik zu. Bereits 2009 wurde sie Generalsekretärin ihrer Partei, von 2013 bis 2017 war sie Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Nahles’ große Herausforderung besteht nun darin, bei den anstehenden Wahlen – darunter die für das Europaparlament – mehr Stimmen für ihre Partei zu gewinnen. Bei der letzten Bundestagswahl erreichte die SPD nur knapp 21 Prozent der Stimmen. Zu wenig für eine sogenannte Volkspartei.
Magdalena Neuner gewann dreimal den Biathlon-Weltcup und hält mit zwölf WM-Titeln in dieser Disziplin den Rekord. 2010 wurde sie in Vancouver zudem Olympiasiegerin. Mit unserer Vorhersage zu ihren Erfolgen lagen wir also goldrichtig. Neuner beendete ihre Karriere schon 2012 im Alter von 25 Jahren. Mittlerweile ist sie zweifache Mutter, „also erübrigt sich die Frage, was ich mache“. Sie kümmert sich aber nicht nur um die Familie, sondern betätigt sich auch als Expertin im TV.
Nico Rosberg sahen wir vor zehn Jahren als künftigen Formel-1- Weltmeister – und sein Titelgewinn 2016 bestätigte unsere Prognose. Anschließend gab Rosberg überraschend bekannt, seine aktive Karriere zu beenden, schließlich hatte er sein großes Ziel erreicht. Damit gelang ihm, was nicht viele Sportler schaffen: auf dem Höhepunkt seiner Karriere aufzuhören. Inzwischen genießt Rosberg das Familienleben mit seiner Frau und den beiden kleinen Töchtern. Zudem engagiert er sich als Investor in der Formel E, einer Rennserie für Elektro-Boliden.
Nina Hoss zählt nach wie vor zu den profiliertesten und gefragtesten deutschen Schauspielerinnen. Sie ist aber auch in anderen Bereichen erfolgreich: 2014 nahm sie mit der britischen Band Manic Street Preachers das Lied Europa geht durch mich auf und trat zusammen mit der Band beim Glastonbury Festival auf. Für ihre Darstellung einer Kinderärztin im Film Barbara, die trotz Bedrohung durch die Stasi ihre Flucht in den Westen plant, erhielt Hoss eine Nominierung für den Europäischen Filmpreis 2012. Sie spielte außerdem die Rolle einer Mitarbeiterin der deutschen Botschaft in der US-amerikanischen TV-Serie Homeland.
Wendelin Wiedeking wurde bis vor zehn Jahren noch als Retter des Sportwagen-Herstellers Porsche gefeiert – auch von uns. Er scheiterte dann aber mit dem kühnen Plan, den deutlich größeren Volkswagen- Konzern zu übernehmen. Porsche teilte im Juli 2009 mit, sich mit Wiedeking auf dessen Demission geeinigt zu haben. Seit 2012 baut Wiedeking die Restaurantkette Tialini auf.

Jimmy Wales gründete 2001 die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Längst ist sie – nach der Suchmaschine Google – eine der ersten Anlaufstellen für jeden, der im Internet nach Informationen sucht. Sie enthält mehr als 2,2 Millionen Artikel auf Deutsch. Ein weiteres Projekt des US-Amerikaners war Wikia Search, dem wir zutrauten, ein Konkurrent von Google zu werden. Allerdings stoppte Wales dieses Projekt bereits nach gut einem Jahr wieder. Trotzdem gehört er zu denjenigen, die das Leben vieler Menschen weltweit beeinflusst haben.

_____________________________________
Fotos: Angela Merkel (Foto: © Getty Images / Jack Taylor), Joachim „Jogi“ Löw (Foto: © Getty Images / Alexander Hassenstein), Magdalena Neuner (Foto: © Bongarts / Getty Images /Christof Koepsel), Nico Rosberg (Foto: © Getty Images / Lightrocket / Marco Canoniero), Nina Hoss (Foto: © Getty Images / Dominique Charriau)

 

 

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe
Aus der
aktuellen
Ausgabe

70 Jahre Reader's Digest Stars im Interview

Beim Gespräch mit Tensin Gyatso, dem Dalai Lama, erfüllt Heiterkeit den Raum. Denn der bescheidene buddhistische Mönch nimmt das Leben mit Humor und lacht gern ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

70 Jahre Reader's Digest Spannung

Als Deutschland 1954 Weltmeister wird, sehen viele Jungs ihre Väter zum ersten Mal weinen...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

70 Jahre Reader's Digest Familie & Leben

Wo es Hunde gibt, erzählt man sich auch Hundegeschichten. Sie sind heiter und rührend wie die Hunde selbst.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

70 Jahre Reader's Digest Spiele

10 Fragen zu unserem Magazin, das Sie seit 70 Jahren informiert und unterhält.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

70 Jahre Reader's Digest Familie & Leben

Als eine besondere Zeitschrift das Licht der Welt erblickt, liegt Deutschland noch weitgehend in Trümmern.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

70 Jahre Reader's Digest Familie & Leben

Frühe Ausgaben von Reader's Digest wurden noch auf Schreibmaschine getippt. Künstler malten die Bilder für Titel- und Rückseite. Seitdem hat ...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart