Scorpions-Sänger Klaus Meine: „Vergiss nie, wo du herkommst!“
© Marc Theis
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Stars im Interview

Scorpions-Sänger Klaus Meine: „Vergiss nie, wo du herkommst!“

Ein Interview über Bodenhaftung, Erfolg und sein Vertrauen in die Jugend.

Ausgabe: März 2022 Autor: Rüdiger Sturm

Nur wenige deutsche Künstler der letzten Jahrzehnte waren so erfolgreich wie die Scorpions. Weltweit haben sie mehr als  120 Millionen Tonträger verkauft und vor unzähligen Konzertbesuchern gespielt. Der Glaube der Band an die Macht des Rock and Roll ist ungebrochen, was ihr neues Album Rock Believer unterstreicht. Zum Tournee-Auftakt im März haben wir mit Klaus Meine, dem 73-jährigen Sänger der Scorpions, gesprochen.

Reader’s Digest: Sie starten nach der Corona-Pause mit einem neuen Album und einer Tournee durch. Mit welchem Gefühl tun Sie das?
Klaus Meine: Wir hatten als Band noch nie einen so langen Break. Da hat uns Corona die rote Karte gezeigt. Trotzdem können wir uns nicht beklagen, weil uns das die Chance geboten hat, gemeinsam ein neues Album zu machen. Viele junge Bands und unzählige Kulturschaffende hat es sicherlich hart getroffen. Was uns betrifft – die Tour startet mit Konzerten in Las Vegas und wir müssen uns an die Herausforderung, Konzerte zu spielen, wieder herantasten.

Anders als viele andere Bands sind  die Scorpions auch nach mehr als 50 Jahren noch erfolgreich. Warum?
Die Scorpions waren immer eine Live-Band. Wir hatten lange Zeit kein Management, also mussten wir alles selbst machen. Wir waren in allen möglichen Clubs in Deutschland unterwegs und haben Erfahrung gesammelt. Jahre später ist uns das zugutegekommen. Trotz verschiedener Gitarristen- und Schlagzeugerwechsel hat der Kern immer zusammengehalten, weil wir das Ziel weiter vor Augen hatten.

Spielt es auch eine Rolle, dass Sie der Heimat treu geblieben sind?
Wir hatten mit Hannover immer einen Rückzugspunkt, an dem wir die Batterien wieder aufladen konnten. Wenn wir drohten, abzuheben, hat uns das wieder auf den Boden gebracht. Ich glaube, wenn wir uns Mitte der 1980er-Jahre, als wir insbesondere in den USA sehr erfolgreich waren, in ein Superreichen-Getto in Miami oder Beverly Hills verpflanzt hätten, würde es uns vielleicht nicht mehr geben. Unsere niedersächsische Mentalität hat uns geerdet.

Was meinen Sie mit Erdung?
Es geht darum, dass man mit sich selbst im Reinen ist. Wir haben gemacht, was wir lieben und wohinter wir stehen, und das ist schon mal ein verdammt gutes Gefühl. Es gibt einen Song auf dem neuen Album, der heißt When You Know (Where You Come From). Da geht es genau darum: Bleib dir selbst treu und vergiss bei allem Erfolg nie, wo du herkommst. Auf dem Weg nach oben verhalte dich besser cool und sei kein Arschloch, denn du triffst die alle wieder auf dem Weg nach unten.

In einem anderen Song heißt es „If we don’t change, we’re gonna crash.“ Von wem erhoffen Sie sich die angesprochene Veränderung?
Die Hoffnung liegt immer bei der jungen Generation. Das haben wir schon 1989 gesehen, als wir beim Moscow Peace Festival gespielt haben. Ein Song wie Peacemaker blickt auf die Jugend und sagt „Es liegt an euch, ihr habt jetzt die Zukunft in der Hand.“

Wie jung fühlen Sie sich selbst?
Wir werden alle älter, keine Frage. Aber wenn man dann bei den Konzerten die Fans begeistert, da stehen die jungen Kids vor der Bühne, und spätestens dann hast du dein Alter vergessen.

 


Zur Person: Klaus Meine
kam am 25. Mai 1948 in Hannover zur Welt. 1969 stieß er zur 1965 gegründeten Hardrock-Band Scorpions, deren Frontmänner er und Rudolf Schenker sind. Ihren inter­nationalen Durchbruch feierte die Band in den 1980er-Jahren. Meine komponierte auch den bis heute erfolgreichsten Scorpions-Song Wind of Change. Am 25. Februar 2022 erschien Rock Believer, das neue Album der Band. Im Lauf des Jahres soll eine Welttournee folgen. Klaus Meine ist seit 1977 mit seiner Frau Gaby verheiratet. Das Paar hat einen Sohn und lebt seit 1982 in der Wedemark.



Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Stars im Interview

Darauf haben James Bond-Fans lange gewartet: Endlich kommt der neue - und vermutlich letzte - James Bond-Film mit Daniel Craig in die Kinos. Wir haben ihn vorab ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Stars im Interview

Der Rockstar über graue Haare, Vorbilder und Familie im Wandel der Zeit.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Stars im Interview

Carlos Santana über Familie, Rechtspopulisten und die besten Gitarrensoli der Rockgeschichte.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart