Schwerelos im fränkischen Salzsee schwimmen
© Max Topchii / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaubsziele

Schwerelos im fränkischen Salzsee schwimmen

In Bad Windsheim in Franken liegt Deutschlands einziger Salzsee. Ein Bad in dem solehaltigen Wasser ist ein originelles Erlebnis...

Autor: Reader's Digest - did

Schwerelos auf dem Wasser schweben, ohne zu schwimmen, dabei Zeitung lesen oder einfach die Augen schließen und genießen – das geht nur im Toten Meer in Israel – oder?

Stimmt nicht! Das gibt es auch bei und in Deutschland, im fränkischen Bad Windsheim. Dort liegt ein Salzsee, und zwar der einzige bundesweit. Mit seiner Größe von etwa 750 Quadratmetern kann er zwar nicht mit dem Toten Meer mithalten, doch dafür mit seiner Sole-Konzentration. Denn die ist mit 26,9 Prozent fast so hoch wie im Verwandten aus Israel mit rund 30 Prozent.

Die Sole stammt aus rund 150 Metern Tiefe. Dort liegt unter der Stadt Bad Windsheim ein Salzstock, also eine große Ansammlung von festem Steinsalz unter der Erde. Um die solehaltige Mischung zu erhalten, wird das Thermalwasser, das aus Quellen in bis zu 1.250 Metern Tiefe stammt, wieder zurück in den Salzstock gepumpt, um das Salz aus dem Gestein auszuwaschen.

Dann wird es in den Salzsee geleitet und auf 30 Grad erwärmt, damit die Schwimmer das prickelnde Erlebnis in angenehmer Wärme erleben können. Der Salzsee, der 2007 den Deutschen Tourismuspreis erhielt, gehört zu den Franken-Thermen in Bad Windsheim. Das fränkische Tote Meer liegt zum Teil unter einer Kuppel, der größere Teil des Sees liegt allerdings im Freien.

Über den Salzsee zu schwimmen isst nicht nur ein sehr entspannendes Gefühl, es ist auch noch gesund. Die hochprozentige Sole kann bei Erkrankungen der Atemwege und bei Hautproblemen helfen.

Salzsee in der Franken-Therme, Erkenbrechtallee 10, 91438 Bad Windsheim, www.franken-therme.de

 


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart