Das wunderschön restaurierte Kurhaus von Binz auf der Insel Rügen
© iStockfoto.com / vanillapics
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Binz: Die Nase in der Meeresbrise

Augen schließen, Nase in die salzige Brise strecken, tief durchatmen, langsam die Augen wieder öffnen und einfach nur genießen: den einzigartigen Blick von der 370 Meter ins Meer ragenden Seebrücke auf die Stadt Binz.

Ausgabe: daheim Autor: daheim - Bianca Winze
Anzeige

Fröhlich bunt stehen im Vordergrund die Strandkörbe im feinen Sand, dahinter ragen weiß-schimmernd die Silhouetten der Häuser empor.

Berühmte Bäder-Architektur

Prächtige Villen mit verspielten Erkern, filigranen Veranden, Säulen, Türmchen, verschnörkelten Balkonen und Brüstungen. Sie reihen sich aneinander wie Perlen an einer Kette und zählen zur berühmten Bäder-Architektur, die dem Seebad auf Rügen, Deutschlands größter Insel in der Ostsee, seinen ganz besonderen Charme verleiht. So prächtig wie heute war das knapp 6.000 Einwohner zählende Binz nicht immer.

In den 1830er-Jahren entwickelte sich der Badebetrieb

Im Laufe der nächsten Jahrzehnte mauserte sich der verträumte Fischerort zu einem mondänen Seebad, in dem jeder, der etwas auf sich hielt, die „Sommerfrische“ verbrachte. Zu DDR-Zeiten ging es mit Binz zusehends bergab. Viele Villenbesitzer wurden enteignet, ihre Häuser zu Ferien- und Kinderheimen umfunktioniert. Die Gebäude verwahrlosten im Laufe der Zeit so stark, dass zahlreiche nach der Wende abgerissen wurden.

Die restlichen sind mittlerweile liebevoll restauriert, sodass die Besucher sie heute wieder bestaunen können. Hingucker wie alte Treppenhäuser und viele verborgene Schätze wie vergilbte Grundrisse gilt es darin zu erkunden. Neben prächtiger Architektur finden Besucher in und um Binz aber auch viel Natur zum Ausspannen und zum Energietanken. Die weitläufigen Buchenwälder – in denen sich auch das Jagdschloss Granitz versteckt – laden zum Spazieren ein. Und nur wenige Kilometer entfernt wartet die wohl größte Sehenswürdigkeit der Insel: die imposanten Kreidefelsen, die auf rund 15 Kilometern Länge weiß schimmernd an der Nordostküste emporragen.

Tourist-Information: Heinrich-Heine-Str. 7 (Haus des Gastes), 18609 Binz; Tel. 03 83 93/14 81 48

www.ostseebad-binz.de


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

So nennen die Bewohner von Hiddensee ihre Insel. Im Winter verströmt sie einen ganz besonderen Charme.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Viele schöne Touren führen durch die abwechslungsreiche Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Besonders schön: der Rügen-Radrundweg.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Bei einem Besuch in Stralsund sind der Besuch der Backsteinbauten aus der Zeit der Hanse und des Ozeaneums Pflicht.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Energie tanken bei einer Thalasso-Kur an Deutschlands Küsten.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Die kleine Stadt an der Ostsee kann ihre schwedisch geprägte Geschichte nicht verleugnen.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart