Apfelbeignets

Die Apfelringe im Teig herauszubacken macht etwas Mühe. Die lohnt sich jedoch. Mit Apfelmus, einer Vanillesauce oder einfach nur mit Zimt bestreut – Apfelküchlein sind für Kinder immer lecker.


Apfelbeignets

Zutaten

Für 4 Person(en)

Zutaten

  • 1 EL Butterschmalz
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 125 ml Mineralwasser
  • 4 Äpfel (säuerlich (z.B. Boskop oder Ingrid Marie; etwa 600 g))
  • Butterschmalz (Kokosfett oder Öl (zum Frittieren))
  • 1 TL Zimtpulver
  • 50 g Honig

Apfelbeignets Zubereitung

  1. Den Backofen auf 50 °C (Gas Stufe ½) vorheizen.
  2. Das Butterschmalz schmelzen und in einer Schüssel mit dem Mehl mischen. Salz, Eier und Mineralwasser zugeben und zu einem dickflüssigen Teig verrühren.
  3. Die Äpfel schälen, mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Das Schmalz oder Fett in einem hohen Topf oder in einer Fritteuse erhitzen.
  5. Die Apfelscheiben portionsweise in den Teig tauchen und bei mittlerer bis schwacher Hitze 2 – 3 Minuten im Fett ausbacken, mit zwei Gabeln wenden und weiterbacken, bis sie goldbraun sind.
  6. Die fertigen Küchlein herausnehmen und auf einen Teller mit Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird. Anschließend die Küchlein im Backofen warm halten, bis alle gebacken sind.
  7. Die Apfelbeignets mit Zimt bestreuen, mit Honig beträufeln und heiß servieren.

Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart