Berliner Pfannkuchen

Auch unter „Berliner“ oder Krapfen kennt man dieses Gebäck.


Berliner Pfannkuchen
Vorbereitungszeit
Kochzeit

Zutaten

Für 12 Person(en)

Zutaten

  • 500 g Mehl (mehr zum Arbeiten)
  • 125 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 40 g Hefe
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenschale (abgerieben)
  • 200 g Konfitüre (z.B. Aprikose, Erdbeer oder Kirsch)
  • Fett (zum Ausbacken)
  • Puderzucker (zum Bestreuen)

Berliner Pfannkuchen Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. 50 ml Milch mit dem Zucker lauwarm erhitzen und die Hefe darin auflösen. Die Hefe-Milch in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bestreuen. Zugedeckt gehen lassen, bis das darüber gestreute Mehl Risse bildet.
  2. Die restliche Milch, das Eigelb, das Salz und die Zitronenschale zum Vorteig geben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Den Teig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Dann den Teig etwa 5 Minuten kräftig kneten und schlagen.
  3. Den Teig etwa 2,5 cm dick auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise mit etwa 8 cm Ø ausstechen. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  4. Das Fett auf 180°C erhitzen. Die Pfannkuchen darin schwimmend ausbacken, bis sie goldbraun sind, dabei einmal wenden. Die Pfannkuchen auf Küchenpapier entfetten.
  5. Die Konfitüre in einen Spritzbeutel mit glatter langer Tülle füllen und in die Pfannkuchen spritzen. Mit Zucker oder Puderzucker bestreuen und sofort servieren

Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart