Thüringer Osterkranz

Die Thüringer gelten wie ihre sächsischen Nachbarn als Meister der Kuchenbäckerei - und dies zu Recht, wie dieser köstliche Kranz bezeugt. 

Aus unserem Buch "Kochen und Backen mit Oma".

 

billig

Thüringer Osterkranz

Zutaten

Für 12 Stück(e)

Für den Rührteig:

  • 4 Eier
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 250 g Stärkemehl
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 EL Arrak
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • Fett und Semmelbrösel für die Form

Für Füllung und Belag:

  • 200 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL gehackte Mandeln
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Butter

Thüringer Osterkranz Zubereitung

  1. Butter schaumig rühren und Eier trennen. Nach und nach Eigelbe, Zucker und löffelweise Stärkemehl zur Butter geben. Den Teig mindestens 8 Minuten mit den Rührbesen des Handmixers durcharbeiten. Den Zitronensaft, die abgeriebene Schale der gewaschenen Zitrone, Arrak, Salz und Backpulver einrühren. Die Eiweiße sehr steif schlagen und unterheben.
  2. Eine Kranzform (26 cm ø) einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen etwa 45 Minuten backen. Dann auskühlen lassen und stürzen.
  3. Für die Füllung Butter schaumig rühren. Nach und nach Puderzucker und Vanillezucker einrühren. Den Kranz in der Mitte durchschneiden und mit der Hälfte der Buttermischung füllen. Den Kranz zusammensetzen und mit dem Rest der Buttermasse überziehen.
  4. Gehackte Mandeln mit1 TL Zucker mischen. 1 TL Butter erhitzen und die Mandelmischung darin goldbraun braten. Über den Kranz streuen.

Rezept Notizen

Ober-/Unterhitze: 180 °C


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart