Kräuterwürzige Eierkörbchen

Sehr hübsch wirken die gebackenen Körbchen, wenn man sie mit einigen Salatblättern (z. B. Friséesalat) garniert und/oder gefärbte Eier in die Körbchen setzt.

 

 

günstig

Kräuterwürzige Eierkörbchen
Vorbereitungszeit

Zutaten

Für 8 Stück(e)

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl Type 630, mehr zum Arbeiten
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Meersalz
  • 1 TL Zucker
  • 100 g Crème fraîche
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 TL Kräuter der Provence
  • 1 Ei
  • 1 EL Kondensmilch
  • 8 hart gekochte Eier
  • Backpapier

Kräuterwürzige Eierkörbchen Zubereitung

  1. Mehl mit Hefe, Backpulver, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Crème fraîche mit Olivenöl und Kräutern verrühren; mit etwa 150 ml lauwarmem Wasser zur Mehlmischung geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa 3 Minuten verrühren, bis sich der Teig von der Schüsselwand löst.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig in acht Portionen teilen. Jede Portion auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem etwa 60 cm langen Teigstrang rollen und jeden Strang quer halbieren.
  3. Jeweils zwei Teigstränge miteinander verdrehen und den Doppelstrang zu einem Kreis schließen. Die Mitte sollte so groß sein, dass ein Ei hineinpasst. Teigkörbchen auf das Backblech setzen. Mit einem Tuch bedecken und bei Raumtemperatur etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Das Ei mit Kondensmilch verquirlen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Körbchen mit der Eimischung bestreichen und im heißen Ofen (Mitte) etwa 15 Minuten backen. Körbchen abkühlen lassen. Jeweils ein hart gekochtes Ei in die Mitte setzen; servieren.

Rezept Notizen

Clever vorbereiten:
Den Teig bereits am Vorabend kneten und die Körbchen formen. Diese jeweils einzeln in Gefrierbeutel geben und so verschließen, dass möglichst viel Luft darin bleibt. Beutel in den Kühlschrank legen. Vor dem Frühstück die Körbchen auf das Blech setzen, mit der Eimischung bestreichen und backen.


Alternativen:
Statt mit Dinkelmehl den Teig mit herkömmlichem Weizenmehl zubereiten.

Kümmelzöpfchen mit Meersalz:
500 g Weizenvollkornmehl mit Trockenhefe, Backpulver, Salz und Zucker mischen. 100 g saure Sahne, 6 EL Rapsöl und etwa 175 ml lauwarme Milch hinzufügen; alles zu einem glatten Teig kneten (Schritt 1). Den Teig zuerst zu Strängen, dann zu Doppelsträngen formen (Schritte 2–3); zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Mit Eimischung bestreichen, mit Kümmelsamen und grobem Meersalz bestreuen. Zöpfchen im 200 °C heißen Ofen (Mitte) etwa 15 Minuten backen.


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart