Auberginen-Antipasti mit Zucchini

Als Snack oder als Vorspeise – genießen Sie das mediterrane Gemüse mal in seiner reinsten Form, und profitieren Sie von der Verbindung zwischen Eierfrüchten und Olivenöl, die den Cholesterin- und Blutglukosespiegel reguliert und stabilisiert.

Vorbereitungszeit
Kochzeit

Zutaten

Für 2 Person(en)

Zutaten

  • 200 g Auberginen
  • 200 g Zucchini
  • Salz
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 4 Tomaten (getrocknet)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Thymian
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Auberginen-Antipasti mit Zucchini Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Auberginen und Zucchini waschen und putzen, dann in fingerdicke Scheiben schneiden. Diese mit Salz bestreuen.
  2. Die Auberginen nebeneinander auf das Blech legen und im heißen Ofen (Mitte) etwa 10 Minuten backen. Das Blech herausnehmen, die Auberginen wenden und die Zucchinischeiben dazulegen. Weitere 10 Minuten backen, bis die Auberginen weich sind und die Zucchini noch etwas Biss haben.
  3. Inzwischen die Zitrone auspressen. Knoblauch schälen und fein hacken, Oliven und getrocknete Tomaten ebenfalls fein hacken. Die gehackten Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft mischen. Mit Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
  4. Auberginen und Zucchini aus dem Ofen nehmen und sofort mit der Marinade bestreichen. In eine Form schichten, mindestens 1 Stunde durchziehen lassen, dann servieren.

Rezept Notizen

Auberginen sollten nicht zu kühl gelagert werden, sonst werden sie fleckig. Um die Bitterstoffe zu reduzieren, kann man die in Scheiben geschnittene Frucht salzen und etwas ziehen lassen. Danach die ausgetretene Flüssigkeit abgießen und das Salz leicht abtupfen.


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart