Minirouladen in Rotweinsoße

Hier kommt die Mini-Version der beliebten Rinderrouladen, aber genauso lecker. Aus unserem Kochbuch Fleisch, herzhaft und lecker.

billig

Minirouladen in Rotweinsoße
Vorbereitungszeit
Kochzeit

Zutaten

Für 4 Person(en)

Zutaten

  • 4 Rinderrouladen (je 150 g)
  • 6 TL TL körniger Senf
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 6 dünne Scheiben durchwachsener Speck
  • 2 weiße Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 12 Cornichons
  • 2 EL Butterschmalz
  • 300 ml trockener, kräftiger Rotwein
  • 400 ml Kalbsfond (Glas)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Kräutersträußchen (aus Majoran, Thymian, Rosmarin und Petersilie)
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Soßenbinder (nach Belieben)
  • außerdem Küchengarn oder Holzspießchen

Minirouladen in Rotweinsoße Zubereitung

  1. Die Rouladen auf einer Arbeitsfläche ausbreiten. Jede Fleischscheibe in 3 etwa gleich große Stücke schneiden. Jede dünn mit Senf bestreichen, dann mit Salz und Pfeffer bestreuen. Speckscheiben halbieren und auf die Rouladenstücke legen.
  2. Zuerst die Hälfte der Zwiebelscheiben, dann je 1 Cornichon auf jedes Fleischstück geben. Fleischröllchen aufwickeln und mit Küchengarn oder Holzspießchen fixieren.
  3. Das Butterschmalz in einem großen, schweren Topf erhitzen und die Fleischröllchen darin rundherum scharf anbraten. Übrige Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Wein und Fond zugießen, alles mit Salz und Pfeffer würzen. Lorbeerblatt und Kräutersträußchen zu den Rouladen geben. Rouladen zugedeckt bei schwacher Hitze 45 – 55 Minuten schmoren.
  4. Die fertigen Röllchen aus der Soße nehmen und warm stellen. Kräuter aus der Soße entfernen. Die Soße mit Salz, Pfeffer, übrigem Senf und Zucker abschmecken. Nach Belieben mit Soßenbinder andicken. Zu den Mini-Rouladen servieren. Dazu können Sie Salzkartoffeln oder Spätzle und grüne Bohnen reichen.

Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart