Geht man zum Friseur, um alte Zöpfe abzuschneiden?
© Reader's Digest / Jaqueline-Eva Camoletti
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Geht man zum Friseur, um alte Zöpfe abzuschneiden?

Nein. Die Haarzöpfe können ruhig dranbleiben – es sei denn, man möchte eine modernere Frisur.

Autor: Reader‘s Digest Book

Denn wer alte Zöpfe abschneidet, bricht mit Überkommenem, Veraltetem. Als der Schriftsteller Jean Paul, damals noch Student, im Jahr 1782 seine bezopfte Perücke wegwarf und mit kurzem Haarschnitt umherging, entfachte er einen kleinen Skandal. Seine Handlung war geradezu avantgardistisch, denn seit dem 16. Jh. war der Männerzopf für den modebewussten Mann obligatorisch. Dies galt ganz besonders für Soldaten. Friedrich Wilhelm I. von Preußen, der Soldatenkönig, führte den Zopf sogar vorschriftsmäßig bei seinen Soldaten ein.

Nach der Französischen Revolution geriet diese Mode in Verruf. Sie galt als Symbol für die alte ständische Ordnung. Vermutlich wurde die Wendung erstmalig in den Jahren der Befreiungskriege (1813 – 1815) gegen Napoleon von Studenten gebraucht. Auf dem Wartburgfest von 1817 verbrannten sie nämlich feierlich einen Militärzopf, um zu demonstrieren, dass man radikal mit der alten Ordnung brechen wollte. Friedrich der Große schaffte dann auch den Zopf bei seinen Soldaten kurzerhand wieder ab.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

In keiner. Wer die Segel streicht, der gibt auf und kapituliert.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Er bekommt Angst – und manchmal verliert er sogar jede Courage.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Wenn er kaum ein Problem an sich heranlässt und noch im größten Trubel Gelassenheit übt.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Deutsche Redewendungen und was dahinter steckt

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum man Eulen nach Athen trägt? Oder was passiert, wenn man auf zwei Hochzeiten tanzt? Die Erklärung zur Herkunft dieser Redewendungen und Redensarten finden Sie in diesem wunderbar illustrierten Buch.

 

Das Buch ansehen >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart