Helau, Alaaf, Ahoi – der Narrenruf
© jd-photodesign / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Helau, Alaaf, Ahoi – der Narrenruf

Der Narrenruf gehört zum Rheinischen Karneval wie der Elfer-Rat und ist in Deutschland ein typisches Symbol für das närrische Feiern geworden.

Autor: Cornelia Krappel

Auch hier hat jede Region „ihren“ Ruf, an dem mit viel Lokalpatriotismus festgehalten wird. Meist besteht der Ruf aus zwei Teilen: Der erste Teil wird vom Moderator ins Publikum gerufen und beinhaltet den Namen der Stadt in der gefeiert wird. Das Publikum antwortet inbrünstig und so laut wie möglich mit dem zweiten Teil des Narren-Rufs. Helau und Alaaf sind die bekanntesten Rufe in den rheinischen Karnevals-Hochburgen und werden besonders bei Kappen-Sitzungen ausgiebig zelebriert.

 Wo rufen die Narren - und wie?

Der Kölner Karneval hört auf „Kölle Alaaf“. „Helau“ jubeln dagegen alle Jecken im Gebiet rund um Düsseldorf und Wuppertal und auch die Mainzer haben „Helau“ von den Düsseldorfern übernommen. An der Saar schreien die Faasend-Bootze dagegen „Alleh-Hopp“. In Teilen Bayerns rufen sie „Hei-Jo“. Bei Fastnachts-Umzügen in Süddeutschland grölen die Maskenträger oftmals ein „Narri“ in die Menge am Straßenrand, die darauf mit lautem „Narro“ antwortet. In Norddeutschland ist der Narrenruf „Ahoi“ weit verbreitet.

Übrigens: Wer in Köln „Helau“ ruft, macht sich damit äußerst unbeliebt. Dieser Ruf gehört nämlich traditionell zum Düsseldorfer Karneval und zu dieser Stadt pflegen die Kölner eine städtische Rivalität. Umgekehrt kann niemand in Düsseldorf mit „Alaaf“ punkten, sondern wird sich eher den Unmut der Umstehenden zuziehen.

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Viele Karnevalisten engagieren sich selbst und wollen mitfeiern. Aber was, wenn es mit dem Urlaub nicht geklappt hat? Diese Rechte haben Arbeitnehmer während des ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür. Deutschland taumelt in einen Ausnahmezustand. Wo man die besten Karnevals- und Fastnachtsumzüge findet, erfahren Sie ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Zum Karneval wird oft auch am Arbeitsplatz gefeiert. Was man dabei darf und was tabu ist, erfahren Sie hier. 

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Viele Tierbesitzer kostümieren ihre Tiere zum Karneval, oft passend zur Maskierung des Herrchens. Doch die Tiere leiden darunter und der Karnevals-Trubel ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Narren und Jecken machen sich bereit zum Feiern. Deutschland taumelt in einen Ausnahmezustand...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Berliner, Pfannkuchen, Puffel, Krapfen oder Kreppel - der Geschmack der süßen Hefeteilchen gehört einfach zur Fastnachtszeit dazu...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Redner, die zu Fastnacht in der "Bütt" sitzen, haben Rede- und Narrenfreiheit und dürfen so manches Thema ansprechen, an das sie sich sonst nicht herantrauen ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Andere Länder, andere Fastnachts-Bräuche: In Ivrea tobt zur Fastnacht die Orangen-Schlacht, in der Dominikanischen Republik feiern hinkende Teufel.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Fastnacht, Karneval, Fasching oder Fasnet - während der tollen Tage übernehmen die Karnevalisten in vielen Teilen des deutschsprachigen Raums die Herrschaft. ...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart