Jemandem rutscht das Herz in die Hose
© Reader's Digest / Jaqueline-Eva Camoletti
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Jemandem rutscht das Herz in die Hose

Er bekommt Angst – und manchmal verliert er sogar jede Courage.

Autor: Reader‘s Digest Book

Das Herz galt nicht nur als Sitz der Empfindung, sondern auch des Mutes. Wenn sich jemand ein Herz fasst, sein Herz in die Hand nimmt oder demselben einen Stoß gibt, wird er forsch, traut sich etwas. Entsprechend kann den weniger beherzten Menschen auch der Mut verlassen. Die Idee, dass jemandem gleich das Herz in die Hose rutscht, hat einen eher deftigen Hintergrund, pflegt ein Mensch mit heftiger Angst doch auch zugleich unter Durchfall zu leiden.

Redewendungen, in denen das Herz eine Rolle spielt, sind vielleicht die häufigsten in deutscher Sprache. Seit Alters her gilt das Herz als Sitz der Gefühle. Man verschenkt sein Herz, wenn man verliebt ist, ein offenherziger Mensch trägt sein Herz auf der Zunge, bei Liebeskummer bricht das Herz, bei Freude geht das Herz auf: Kaum eine Gefühlsregung, die nicht mit dem Herzen in Verbindung gebracht wurde und wird. Doch woher kommt der Glaube, dass das Herz der Sitz der Gefühle ist? Vermutlich daher, dass Gefühle zwar nicht im Herzen entstehen, sich aber sehr durch die Herztätigkeit äußern. Bei Liebeskummer kann das Herz weh tun, bei plötzlichem Erschrecken setzt es tatsächlich häufig einen Moment lang aus, in Gefahr beginnt der Puls zu rasen.

Weltweit hat sich auch das rote Herzsymbol als Symbol für Liebe durchgesetzt. Tatsächlich ist auch dieses Bild sehr alt. Es entwickelte sich aus den Abbildungen stilisierter Feigen- und Efeublätter auf antiken Vasen, die etwa 3000 v. Chr. entstanden. Beide Pflanzen waren u. a. ein Symbol für die Liebe. In der mittelalterlichen Minnedichtung wurde das Bild – diesmal in Form roten Efeus – als Zierde am Textrand verwendet, und spätestens seit seinem Gebrauch auf Spielkarten verbreitete es sich in ganz Europa.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Dies sagt offensichtlich jemand, der in der spanischen Sprache nicht zu Hause ist, der sie unverständlich findet und der kein Wort versteht.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Das ist ungeheuerlich, eine unverschämte Frechheit!

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Wer etwas nicht verstanden hat, ein wenig hilflos nach einer Lösung sucht, sich in einer misslichen Lage befindet oder ganz einfach etwas länger braucht, um ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

… sucht man meist vergeblich nach einem schwer auffindbaren Gegenstand.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

… verwendet eine Gedächtnishilfe – z. B. einen kurzen Spruch –, um sich eine Sache besser merken zu können.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Deutsche Redewendungen und was dahinter steckt

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum man Eulen nach Athen trägt? Oder was passiert, wenn man auf zwei Hochzeiten tanzt? Die Erklärung zur Herkunft dieser Redewendungen und Redensarten finden Sie in diesem wunderbar illustrierten Buch.

 

Das Buch ansehen >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart