Wenn man die Nadel im Heuhaufen sucht ...
© Reader's Digest / Jaqueline-Eva Camoletti
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Wenn man die Nadel im Heuhaufen sucht ...

… sucht man meist vergeblich nach einem schwer auffindbaren Gegenstand.

Autor: Reader‘s Digest Book

Eine Variante der Wendung lautet: „etwas wie eine Stecknadel suchen.“ Die „Nadel im Heuhaufen“ gibt die Sucherei noch etwas plastischer wieder, pflegen doch Heuhaufen groß und Nadeln winzig klein zu sein – wobei die Suche auch noch durch die ähnliche Form von Nadel und Heuhalmen erschwert wird. Der Ursprung der Wendung ist indes unbekannt, doch gibt es sie in vielen anderen europäischen Sprachen. Die Engländer sagen zum Beispiel: „to fi nd a needle in the haystack“.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, um zum Ziel zu gelangen!

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Nein. Die Haarzöpfe können ruhig dranbleiben – es sei denn, man möchte eine modernere Frisur.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Wenn er kaum ein Problem an sich heranlässt und noch im größten Trubel Gelassenheit übt.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Jedenfalls nicht wie Latein. Statt dessen weist es Parallelen zum Anglerlatein oder sonstigem Fachchinesisch auf: Auch diese sind vollkommen unverständlich, für ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Wie er hineingekommen ist, bleibt offen, aber der Mann, der Hahn im Korb ist, ist alleine unter Frauen.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Deutsche Redewendungen und was dahinter steckt

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum man Eulen nach Athen trägt? Oder was passiert, wenn man auf zwei Hochzeiten tanzt? Die Erklärung zur Herkunft dieser Redewendungen und Redensarten finden Sie in diesem wunderbar illustrierten Buch.

 

Das Buch ansehen >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart