Der Küchenschrank als Weinkeller
© Rangzen / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Haus & Garten

Der Küchenschrank als Weinkeller

Wenn Sie nicht mehr wegen jeder Flasche Wein die steile Kellertreppe hinabsteigen möchten, bauen Sie sich ein Weinregal in der Küche!

Autor: DasBeste-Redaktion

In der Küche ist es zwar nicht so kühl wie im Keller, doch wenn man ein wenig vorausplant, stellt man den Weißwein rechtzeitig vor dem Öffnen einfach einige Zeit in den Kühlschrank, damit er die richtige Trinktemperatur hat.

Sie brauchen

  • Einen (leeren) Küchenschrank – oft ist es gar nicht so schwer, einen Küchenschrank leerzuräumen, denn häufig verwahrt man darin selten benötigte Gegenstände wie z.B. einen Fonduetopf, den man auch im Keller aufbewahren kann.
  • Zwei Sperrholzbretter

So einfach geht es

Entfernen Sie die Einlegebretter aus dem Küchenschrank. Bringen Sie dann im Schrank zwei Sperrholzbretter, die auf halber Länge eingeschnitten sind, so an, dass sie ein X bilden. Durch die Unterteilung entsteht Stauraum für die horizontale Lagerung von Flaschen.


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart