Hurra, die Spargel-Zeit beginnt!
© iStockphoto.com / alle12
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Haus & Garten

Hurra, die Spargel-Zeit beginnt!

Erntefrisch schmeckt Spargel am besten. Mit der richtigen Handhabung und Zubereitung werden die weißen und grünen Stangen zu einem Genuss...

Autor: Reader's Digest - did

Die Ernte startet etwa Anfang April und reicht traditionell bis zum 24. Juni – dem Johannistag. Dann wird die Ernte beendet, damit die Pflanzen genügend Zeit zum Regenerieren haben, um im nächsten Jahr wieder ausreichend Sprossen zu bilden. Bis der Spargel auf dem Teller liegt, ist es ein langer Weg. Die Pflanze ist eine mehrjährige Staude, die erst ab dem dritten Jahr vollen Ertrag abwirft. Die Spargelstangen sind eigentlich nur die Sprossen der Staude, deren Wurzelstöcke etwa 35 Zentimeter unter der Erdoberfläche liegen. Sie treiben im Frühjahr nach oben aus. Die weißen Spargelstangen werden gestochen, kurz bevor sie die Erde durchbrechen. Kommen sie ans Licht, verfärben sich die Stängel violett. Im Gegensatz zum weißen Spargel wächst der grüne über der Erde.
Die Ernte ist auch heute noch mühevolle Handarbeit, der Ertrag relativ gering. Daher ist der Spargel im Vergleich zu anderen Gemüsesorten relativ teuer. Anbau und Ernte von Grünspargel sind weniger aufwändig, daher ist er günstiger.

So schmeckt der Spargel am besten

Ob grün oder weiß, Spargel schmeckt am besten , wenn er frisch ist, die Spitzen fest verschlossen und die Enden nicht hohl, bräunlich und ausgetrocknet sind. Es gibt ihn in verschiedenen Handelsklassen, die sich aus Durchmesser und Aussehen ergeben. So muss Spargel der Handelsklasse I einen Durchmesser von zehn Millimetern haben, die Stangen gut geformt und die Spitzen fest verschlossen sein. Eine leicht violette Färbung wird toleriert.

Die Zubereitung

Geschält wird der Spargel vom Kopf zum Ende hin, am besten mit einem Sparschäler oder einem speziellen Spargelschäler. Die Spitze wird dabei ausgelassen. Beim Grünspargel muss nur etwa die untere Hälfte geschält werden. Die Schale dünn aber gleichmäßig abnehmen, damit keine holzigen Fasern zurückbleiben. Die Enden sollten erst danach abgeschnitten werden, so wird sichtbar, ob die Spargelstange gründlich geschält ist.

Danach kommt der Spargel in einen Topf. Es kann entweder liegend, oder in einem Spargeltopf stehend in Wasser gekocht werden. Wenn er stehend gekocht wird, dürfen die Spitzen ein wenig aus dem Wasser ragen: Sie werden bei geschlossenem Deckel durch den Dampf gegart. Die Stangen erst ins Wasser geben, wenn es kocht. Die Garzeit von weißem Spargel liegt zwischen 15 und 20 Minuten, je nach Dicke der Stangen. Grüner Spargel braucht meist nur fünf bis acht Minuten Garzeit. Die Garprobe: Mit dem Messer in das Ende stechen. Es sollte weich sein, aber noch etwas Widerstand bieten.

Spargel-Liebhaber genießen das Gemüse auf unterschiedliche Weise: Die einen schwören auf zerlassene Butter, die anderen auf Sauce Hollandaise, neuen Kartoffeln, Schinken, Pfannkuchen, Schweinelendchen, und, und, und...
Übrigens: Laut Knigge wird der Spargel mit der Spitze nach links auf dem Teller platziert und von der Spitze her verspeist – mit Messer und Gabel.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diät & Ernährung

Die köstliche und farbenfrohe Küche der Mittelmeerregion lebt von den vielen frischen Produkten, die in dem milden Klima optimal gedeihen. Wer sich mit den ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diät & Ernährung

Viele Untersuchungen zeigen, dass die traditionelle Mittelmeerkost eine lange Lebensdauer fördert. Sie ist reich an Nahrungsmitteln, die von der ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diät & Ernährung

Wenn es draußen wieder wärmer wird und die Sonne die Natur zu neuem Leben erweckt, haben viele mehr Lust auf leichte Gerichte. Nach den wärmenden Eintöpfen und ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diät & Ernährung

Vieles spricht dafür, sich wenigstens in Teilen eine mediterrane Ernährungsweise anzueig­nen, wenn man etwas Gutes für seine Gesundheit tun möchte. Schon ...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart