So gut wie neu
© Friedberg / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Haus & Garten

So gut wie neu

Oft ist es gar nicht notwendig, alte, noch funktionstüchtige Dinge durch neue zu ersetzen. Hauchen Sie Ihren alten Möbeln oder Textilien für wenig oder gar kein Geld neues Leben ein und genießen Sie es, kreativ zu sein. Durch ein paar einfache Arbeitsschritte retten Sie ein Lieblingsstück vor der Müllhalde.

Autor: Reader's Digest Book

Fundstücke aus Holz

  • Um eine stumpfe Lackoberfläche oder Politur wieder zum Glänzen zu bringen, etwas Zahnpasta mit Wasser vermischen und mit einem Tuch darauf verreiben.
  • Schellackpolitur lässt sich mit Methylalkohol und Muskelkraft entfernen.
  • Wenn Sie ein Möbelstück auseinandernehmen wollen, legen Sie immer ein Stück Holz zwischen Möbel und Hammer, um die Schläge abzufedern. Wenn Sie das Holz direkt mit dem Hammer bearbeiten, besteht die Gefahr, dass es splittert.
  • Untersuchen Sie Schubladen, die sich schwer aufziehen lassen, auf beschädigte Stellen, und schleifen Sie Erhebungen im Holz ab. Reicht das nicht aus, behandeln Sie sperrige Teile mit Kerzenwachs.
  • Zerlegen Sie wacklige Schubladen und verleimen Sie sie neu. Lösen Sie dazu die Schrauben und legen Sie die alten Stöße frei. Alter Leim lässt sich mit heißem Essig entfernen.
  • Stellen Sie einen wirksamen Farbentferner her, indem Sie eine zähe Paste aus Waschsoda und Wasser anrühren. Neutralisieren Sie die behandelte Fläche anschließend mit Essig und wischen dann mit einem feuchten Lappen darüber.

Schönheitspflege für Metall

  • Entfernen Sie kleine Roststellen auf verchromten Möbeln oder Wasserhähnen, indem Sie sie mit Aluminiumfolie polieren. Formen Sie die Folie zu einem lockeren Ball, den Sie gut in der Hand halten können, und bearbeiten Sie die Stelle damit.
  • Behandeln Sie rostige Chrommöbel mit Stahlwolle und Methylalkohol, um Rostflecken zu entfernen. Anschließend mit etwas Olivenöl polieren.
  • Polieren Sie lackierte Eisen- oder Aluminiummöbel mit Bienen- oder Karnaubawachs, damit sie noch eine zusätzliche Schutzschicht erhalten. Das ist besonders empfehlenswert, wenn Sie die Möbel häufig im Freien benutzen.
  • Entfernen Sie Rost von gusseisernen Möbeln mit Spachtel, Drahtbürste und Schleifpapier, bevor Sie diese neu streichen.
  • Farben auf Wasserbasis lassen sich lösen, indem man sie für einige Zeit in kochendem Wasser einweicht. Farben auf Ölbasis hingegen können über Nacht in einem Eimer, gefüllt mit Wasser und 250 g Holzasche, eingeweicht werden.

Textilien neu verwerten

  • Nähen Sie Kopfkissenbezüge aus einem verblichenen Vorhangstoff und färben Sie sie in einer Farbe ein, die Ihnen gefällt.
  • Ein Farbbad lässt Handtücher und Bettwäsche wie neu aussehen.
  • Nähen Sie sich eine hübsche Filzdecke, indem Sie alte Wollpullover aus reiner Wolle so heiß in der Maschine waschen, dass sie verfilzen und eingehen. Schneiden Sie nun gleich große Quadrate aus dem so gewonnenen Filzstoff (durch das Verfilzen besteht keine Gefahr mehr, dass sich die Wolle auftrennt). Nähen Sie die Quadrate anschließend zu einer weichen Woll- oder Tagesdecke aneinander.

Färben

Mit Stofffarben können Sie fast alle Textilien umfärben. Als Faustregel gilt: Lockere Gewebe lasen sich leichter färben als enggewebte Stoffe und Naturtextilien nehmen die Farbe besser auf als Synthetik.

  • Waschen Sie die Textilien vor dem Einfärben so heiß wie möglich, um Fett und Schmutz daraus zu entfernen.
  • Je heißer gefärbt wird, desto besser hält die Farbe. Beachten Sie, bei wie viel Grad Sie den Stoff nun waschen dürfen.
  • Setzen Sie einem heißen Färbebad Natron zu, damit sich die Farbe gut verteilt.
  • Färben Sie Empfindliches (Seide, Musselin) in kaltem Wasser.
  • Stellen Sie natürliche Stofffarben aus Zitronenschalen, Gelbwurz, Tee, Kaffee, Beeren oder Blumen her. Für eine gute Färbung benötigt man ein Fixiermittel, das aber giftig sein kann und deshalb vorsichtig angewendet werden sollte. Besorgen Sie sich die genauen Anleitungen im Internet oder in Bibliotheken.

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart