Tipp zum Ende des Winters
© SusaZoom / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Haus & Garten

Tipp zum Ende des Winters

Wer bunte Sommerblumen so früh wie möglich im Garten erblühen sehen möchte, sät jetzt Sommerblumensaat auf der Fensterbank oder im Glashaus aus. Die Vorverlegung der Anzucht bringt den Pflanzen einen entscheidenden Entwicklungsvorsprung.

Autor: DasBeste-Redaktion

So lassen sich schon ab Mitte Mai Knospen tragende Pflanzen in den Garten setzen, während ihre direkt ins Freiland gesäten Verwandten gerade die ersten Blättchen entwickeln. Der Fachhandel bietet eine Fülle von Sommerblumen-Saatgut an, z. B Kapuzinerkresse, Klatschmohn, Löwenmaul, Ringelblume, Tagetes und Zinnie. Für die Vorkultur benötigt man Aussaatgefäße. Gut eignen sich Multitopfplatten oder Schalen aus Kunststoff, die mit einem lichtdurchlässigen Plastikdeckel verschlossen werden. Anzuchterde kann man kaufen. Man füllt die Gefäße mit Erde und streut die Samen sparsam aus, denn nur so entwickeln sich die Keimlinge gut. Die Samen mit der Handfläche leicht festdrücken und eine Erdschicht hauchdünn darüber sieben. Dann Erde und Samen mit einer Sprühflasche befeuchten. Bei Verwendung einer Plastikschale den Deckel aufsetzen; sobald die Keimblätter erscheinen, den Deckel zunehmend anheben.


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Preis: 39,90 €

Das große Buch der Gartenpflanzen

Über 4400 Pflanzenportraits, reich bebildert. Mit Register der deutschen und botanischen Pflanzenbezeichnungen.

Zum Produkt >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart