Umweltbewusst Auto fahren
© zinkevych / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Haus & Garten

Umweltbewusst Auto fahren

Viele von uns können nicht auf das Auto verzichten, obwohl es nicht unbedingt ein ökologisches Fortbewegungsmittel ist. Sie können jedoch ohne große Anstrengung Ihre Fahrgewohnheiten ändern und den Spritverbrauch senken. Damit tragen Sie erheblich zum Umweltschutz bei und Sie werden überrascht sein, wie viel Geld Sie dabei sparen können.

Autor: Reader's Digest Book

Zehn Tipps für sparsames Fahren

  1. Bemühen Sie sich um eine sanfte Fahrweise. Vermeiden Sie unnötiges Beschleunigen und Abbremsen und reduzieren Sie Ihr Tempo, indem Sie den Fuß vom Gaspedal nehmen. Beschleunigen und Abbremsen (z.B. zwischen zwei Ampeln) verbraucht nur unnötig Benzin. Um eine sanfte Fahrweise zu erreichen, sollten Sie die Verkehrssituation, die Straßengegebenheiten sowie den Verkehrsfluss aufmerksam beobachten. Wenn Sie vorausschauend fahren, sparen Sie sich abrupte Brems- und Beschleunigungsmanöver.

  2. Halten Sie ausreichenden Abstand zum Fahrzeug vor Ihnen ein. Wenn es seine Geschwindigkeit ändert, sollten Sie genug Zeit haben, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen, um langsamer zu werden, ohne dabei bremsen zu müssen, oder um ebenfalls sanft im Gleichklang mit dem Verkehrsfluss zu beschleunigen.

  3. Schnelles Beschleunigen und abruptes Abbremsen verbrauchen viel Sprit. Um das zu vermeiden, können Sie sich vorstellen, dass sich zwischen Ihrem Fuß und dem Gaspedal ein Ei befindet. Vielleicht hilft Ihnen dieses Bild, das Gaspedal sanfter zu bedienen.

  4. Wenn Sie einen Wagen ohne Automatik haben, schalten Sie zügig hoch, um dem Motor unnötige Strapazen zu ersparen. In hohen Gängen zu fahren ist weit ökonomischer als in niedrigen.

  5. Legen Sie, wenn Sie auf längeren Strecken unterwegs sind, den „Schongang“ ein. Dieser höchste Gang (gewöhnlich der fünfte) erlaubt der Antriebswelle, sich schneller als die Kurbelwelle zu drehen. Auf diese Weise kann der Motor langsamer laufen. Das spart Benzin und schont den Motor.

  6. Drosseln Sie die Geschwindigkeit, um Sprit zu sparen. Bei 110 km/h verbraucht Ihr Auto 25% mehr Benzin als bei 90 km/h.

  7. Schalten Sie die Klimaanlage aus und öffnen Sie die Fenster. Wenn Sie an heißen Tagen im Stadtverkehr die Klimaanlage laufen lassen, kostet das etwa 15% mehr Sprit. Bei schnelleren Geschwindigkeiten ist die Klimaanlage effizienter, verursacht aber immer noch einen um 11% höheren Treibstoffverbrauch.

  8. Misten Sie Ihr Auto hin und wieder aus. Jedes zusätzliche Gewicht erhöht den Spritverbrauch. Vor allem im Kofferraum ist oft einiges, was unnötigerweise mitfährt.

  9. Sie können Benzinkosten um bis zu 20% verringern, wenn Sie unnötige Extras wie Dachgepäckträger oder Spoiler vom Auto abbauen.

  10. Schalten Sie den Motor im Stau oder bei längeren Wartezeiten ab. So sparen Sie mehr Benzin – auch wenn Sie den Motor dann wieder anlassen müssen.

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Preis: 9,95 €

Alltägliche Dinge außergewöhnlich eingesetzt

Sparen Sie Zeit und Geld mit diesem außergewöhnlichen Ratgeber.

Zum Produkt >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart