Zubereitungs-Tricks für Hackfleisch, Steak & Co.
© iStockfoto.com / Thomas Francois
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Geniale Lösungen Haus & Garten

Zubereitungs-Tricks für Hackfleisch, Steak & Co.

So werden Hamburger, Steaks und Co. saftig und würzig.

Autor: Reader's Digest Book

Hamburger Spezial

Damit Hamburger würziger schmecken und saftig bleiben, 30 g fein gehackte Zwiebelwürfel und 2 Esslöffel Barbecuesauce zugeben. Die Hände waschen und beides vorsichtig unter das Rinder- oder Putenhackfleisch mischen, aber nicht zu fest kneten. Diese Zutaten lassen sich vielfältig variieren. Sie können gehackten Knoblauch, Sellerie oder ein anderes knackiges Gemüse verwenden. Auch Chilisauce, Ketchup, Worcestersauce, Steaksauce oder Senf bringen Würze in die Hamburger. 1 Teelöffel Chilipulver oder Kreuzkümmel gibt der Mischung eine mexikanische Note. Wer es gern indisch mag, fügt 1 Teelöffel Currypulver hinzu.

 

Sicher auftauen

Gefrorenes Fleisch sollte man im Kühlschrank und nicht bei Zimmertemperatur auftauen. Während des Auftauens unbedingt die ausgetretene Flüssigkeit abgießen, darin können Keime enthalten sein. Sind Sie in Eile, nutzen Sie die Auftaustufe der Mikrowelle. Das Fleisch vorher kurz bei Zimmertemperatur antauen lassen.

 

Steak-Grillmeister

Der letzte Grillabend war ein Erfolg, und Ihre Steaks haben jede Feuerprobe bestanden. Hier einige Tricks für noch zartere Steaks:

  • Die Hitze macht’s: Damit Steaks aromatischer werden, braten Sie sie anfangs vor dem Grillen oder Garziehen im Ofen kurz bei sehr hoher Hitze an. Durch den Kontakt mit heißem Fett entstehen wohlschmeckende Röstaromen.

  •  Kräutermarinade: Besonders würzig schmeckt das Grillfleisch, wenn Sie es in Olivenöl mit frischen Kräutern wie Basilikum, Bohnenkraut oder Rosmarin mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

  • Steak mal kalt: Steaks machen sich auch kalt sehr gut auf einem Buffet. Als Garnitur eignen sich je nach Geschmack sauer eingelegtes Gemüse, Essiggurken, frische Kräuter oder Früchte wie Aprikosen oder Kirschen.

  • Zähe Steaks retten: Ist Ihnen ein Steak zu trocken geraten, werfen Sie es nicht weg. Durch Schmoren in einer schmackhaften Sauce wird das Fleisch weich. So können Sie Reste vom Grillabend weiterverwenden.

 

Steaks asiatisch

Steaks bekommen eine asiatische Note, wenn man sie in einer Marinade aus 150 ml Ginger Ale (Ingwerlimonade), 3 zerdrückten Knoblauchzehen, 150 ml Orangensaft, 50 ml Sojasauce und ½ Teelöffel Sesamöl einlegt (für etwa 700 g Fleisch). Dann abgedeckt im Kühlschrank 4–8 Stunden ziehen lassen.

 

Kaffee zum Rinderbraten

Die Experimentierfreude in puncto Marinade kennt keine Grenzen. Die Kombination von Kaffee und Chilisauce ist ein besonders leckeres Beispiel. Mischen Sie zunächst in einer Schüssel 500 ml frisch gebrühten Kaffee mit 320 ml Chilisauce. 1 gehackte Zwiebel und 2 Esslöffel braunen Zucker einrühren, mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Den Rinderbraten (ca. 2,5 kg Brustfleisch vom Rind) in einen Bräter legen und mit der Sauce übergießen. Den Deckel auflegen oder den Bräter mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Ofen bei 165 °C etwa 2 Stunden garen. Den Bräter aus dem Ofen nehmen. Das Fleisch auf einer Platte abkühlen lassen. In Scheiben schneiden und wieder in den Bräter zur Sauce geben. Zugedeckt bei 165°C weitere 2 Stunden garen, bis das Fleisch so mürbe ist, dass es sich mit einer Gabel zerteilen lässt.

 

Hackbraten im Beutel

So vermeiden Sie fettige Finger und unzählige gebrauchte Schüsseln bei der Zubereitung von Hackbraten: alle Zutaten in einen großen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und mit beiden Händen kräftig durchkneten, um Gewürze und Fleisch zu vermengen. Die Masse direkt aus dem Beutel in eine eingefettete Form geben und backen.

 

Saftiger Hackbraten

Sprühen Sie die Oberfläche des Hackbratens mit Wasser ein, damit sie beim Garen nicht austrocknet.

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

grillen Diät & Ernährung

30-Minuten-schnelle selbstgemachte Spieß-Gerichte frisch vom Grill....

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

grillen Geld & Recht

Das Bruzzeln über offenem Feuer lässt die Herzen höher schlagen. Doch nicht immer und vor allem nicht überall ist das Grillen erlaubt.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

grillen Diät & Ernährung

Dass Steaks, Würstchen oder Fisch auf dem Grill köstlich garen, ist bekannt. Doch es gibt noch viel mehr Lebensmittel, die gegrillt unglaublich lecker schmecken...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

grillen Diät & Ernährung

Kein Sommer ohne Grillen! Die besten Tipps und Kniffe für alle, die jetzt wieder am Rost stehen...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

grillen Familie & Leben

Was wäre der Sommer ohne Grillvergnügen auf Balkon oder Terrasse? Egal, ob Kohlen- oder Gasgrill: Gegrilltes schmeckt einfach besonders lecker. Rund ums Grillen ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

grillen Haus & Garten

Sobald die Abende lau sind, genießen die Menschen eines der größten Vergnügen, die der Sommer zu bieten hat: das Grillen. Wir sagen Ihnen, was Sie dafür brauchen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

grillen Haus & Garten

Barbecue - das verheißt Grillvergnügen und gute Laune. Doch woher stammt das Wort?

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Preis: 39,90 €   
Jetzt: 29,95 €

Iss dich gesund

Welche Beschwerden Sie auch haben, die richtige Ernährung kann helfen.

Zum Produkt >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart